Über Uns 2018-06-11T17:22:17+00:00

Motivation

Schon seit einigen Jahren bewegen wir im Feierabendglück-Team uns in Beruf und Ehrenamt im Kontext nachhaltiger Unternehmen und NGOs. Zentrales Thema war für uns immer die Klimaerwärmung, die uns schließlich auch zur Beschäftigung mit dem Boden als dem weltweit zweitgrößten CO₂-Speicher führte. Aber nicht nur das macht ihn so wichtig: Er bildet darüberhinaus die Grundlage für 95% unserer Nahrungsmittel. Durch Versiegelung und die Praktiken der industriellen Landwirtschaft verliert er allerdings mehr und mehr diese wichtigen Funktionen. Uns war klar: Wir müssen hier etwas unternehmen!

Der ökologische Landbau stärkt die Bodenorganismen und verbessert damit langfristig die Bodenfruchtbarkeit, während der Einsatz von chemischem Dünger in der industriellen Landwirtschaft dem Boden und der Umwelt schadet. Mit dem Feierabendglück wollen wir nicht nur mehr Bewusstsein für die Bedeutung von fruchtbarem (Bio-)Boden schaffen, sondern auch unmittelbar für mehr biologisch bewirtschaftete Fläche sorgen. Unser erstes Produkt, das wahrscheinlich nachhaltigste Kochbuch der Welt [in a box], soll dabei den Konsum von saisonalen, regionalen und biologischen Produkten so einfach und attraktiv wie möglich machen.

Team

Gedi Deckers
Gedi DeckersGründerin, Geschäftsführerin
gertrud.deckers[at]feierabendglueck.de
Telefon +49 176 40213681

Gertrud Deckers studierte Management sozialer Innovationen an der Hochschule München und gründete bereits während des Studiums ein erstes Social Business: das Fairtrade Café „intermezzo“. Die Leidenschaft für das Thema Umwelt entdeckte sie in den zwei Jahren bei Plant-for-the-Planet als Teamleiterin im Bereich Events. Gemeinsam mit Michael Lindlbauer entwickelte sie die Idee zum Feierabendglück. Im Startup ist sie zuständig für Strategie, die Entwicklung des Unternehmens aus rechtlicher Perspektive, Produktentwicklung und Pressearbeit.
Gitte Günther
Gitte GüntherGründerin, Designerin
brigitte.guenther[at]feierabendglueck.de
Telefon +49 162 9267549

Brigitte Günther sammelte nach ihrem Studium der Landschaftsarchitektur als Pressesprecherin, Eventmanagerin und Projektleiterin in mehreren Agenturen umfangreiche Erfahrungen. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für den Klimaschutz, so beim von der Stadt München getragenen Projekt „Münchner Klimawerkstätten“ oder als Mitinitiatorin der Großveranstaltung „Sing for the Climate“ mit 3.000 Teilnehmern im vergangenen Jahr. Beim Feierabendglück ist sie als Kommunikations- und Grafikexpertin mit ihrer Leidenschaft für nachhaltige Themen eine unverzichtbare Stütze und für CI, Produktdesign und Kommunikation zuständig.
Michael Lindlbauer
Michael LindlbauerGründer
michael.lindlbauer[at]feierabendglueck.de

Michael Lindlbauer kombiniert seit seinem B.A. Studium in „Internationale BWL“ Wirtschaft mit Umweltthemen. Sein Zivildienst in Honduras überzeugte ihn davon, dass die Wirtschaft unbedingt fairer und ökologischer gestaltet werden muss. Projekte im In-und Ausland (u.a. bei einer Fairtrade-Organisation und einer nachhaltigen Unternehmensberatung) und die Mitarbeit bei Plant-for-the-Planet als Key Account Manager gaben den Anstoß für die Selbständigkeit im Nachhaltigkeitssektor. Zusammen mit Gertrud Deckers entwickelte er die Idee zum Feierabendglück.
Matthias Bauersachs
Matthias BauersachsFeierabendglück Koch
Luzia Veith
Luzia VeithFeierabendglück Köchin
Veronika Lindlbauer
Veronika LindlbauerFeierabendglück Fotografin
Niki Deckers
Niki DeckersFeierabendglück Video-Cutter
Leni Mohr
Leni MohrFeierabendglück Video-Cutterin
Johannes Maier
Johannes MaierFeierabendglück Webmaster

Unsere Partner

Ein enger Austausch und persönlicher Kontakt zu unseren Herstellern ist uns ebenso wichtig wie ein großes Netzwerk an Partnern, die für ähnliche Werte stehen wie wir vom Feierabendglück. Wir sind der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam stark genug sind, um wirklich etwas zu verändern. Deshalb stellen wir auf den Green Cards in unserem Kochbuch [in a box] viele tolle Ansätze für eine nachhaltige Zukunft vor.

Zu unseren Partnern zählen Gleichgesinnte, Hersteller, Lieferanten, Hauptpartner wie die BioBoden Genossenschaft, Förderer und viele mehr.

Durch die Kooperation mit der BioBoden Genossenschaft wird pro verkauftem Kochbuch [in a box] 1m² Boden gutgemacht. Die BioBoden Genossenschaft sichert Boden für die Bio-Landwirtschaft, damit die Anbaufläche für Bio-Lebensmittel in Deutschland erhalten bleibt und vergrößert werden kann. Dazu erwirbt sie mit dem bereitgestellten Kapital ihrer Mitglieder Flächen und Betriebe für Öko-Landwirte, stellt auf ökologische Landwirtschaft um und bewirtschaftet auch selbst. Rein rechnerisch stehen jedem Menschen weltweit 2.000 Quadratmeter landwirtschaftlicher Fläche zur Verfügung: Bei der BioBoden Genossenschaft kann jeder Mitglied werden und Verantwortung für „die eigenen“ 2.000 Quadratmeter übernehmen.

www.bioboden.de

Ecosia ist die Suchmaschine, die mit ihren Werbeeinnahmen Bäume pflanzt. Schon über 4 Millionen Bäume konnten so finanziert werden.

www.ecosia.org

Auf Foodsharing.de kannst du deine überschüssigen Lebensmittel mit über 100.000 Nutzer*innen teilen. Bisher wurden bereits mehr als 4.000 Tonnen Lebensmittel gerettet.

www.foodsharing.de

Das internationale Netzwerk von Fossil Free fordert mit kreativen, öffentlichkeitswirksamen Aktionen Unis, Kirchen, Städte und Banken auf, klimaschädliche Investitionen zu beenden.

www.gofossilfree.org/de

Die GEPA handelt schon seit 40 Jahren zu fairen Bedingungen mit ihren Partnern auf der ganzen Welt. Den Kaffee bezieht die GEPA von Kleinbauerngenossenschaften, zumeist in Bio-Qualität.

www.gepa.de

Die GLS Bank wurde 1974 als Genossenschaft gegründet und ist die erste sozial-ökologische Bank der Welt. Das Geld wird sinnstiftend investiert z.B. in die ökologische Landwirtschaft.

www.gls.de

Der Heldenmarkt, Deutschlands führender Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum, zeigt ökologische, soziale und regionale Alternativen zum konventionellen Überangebot.

www.heldenmarkt.de

Mundraub ist eine Plattform für alle, die heimisches Obst im öffentlichen Raum entdecken und die essbare Landschaft gemeinsam mit über 30.000 Menschen gestalten wollen.

www.mundraub.org

Der Nowaste Tree Cup ist die ökologische Alternative zum umweltschädlichen To-Go-Becher. Der Mehrwegbecher ist schadstofffrei hergestellt und vollständig biologisch abbaubar.

www.nowaste.eu

Die „Ökokiste“ ist die gemeinsame Marke von rund 40 Lieferbetrieben in ganz Deutschland und liefert dir alles, was das Herz begehrt, vom Bio-Bauern um die Ecke.

www.oekokiste.de

Bei Gugler lassen wir unsere Cradle-to-Cradle-Rezeptkarten herstellen. 5 Sterne für den höchsten Ökodruckstandard weltweit!

Mehr Infos

Bei LK Premiumpack lassen wir die trendige Hülle für unser Kochbuch [in a box] aus Weißblech herstellen.

Mehr Infos

Über myclimate kompensieren wir die Produktion und den Versand für unser Kochbuch [in a box]. Auch du kannst über myclimate deine CO₂-Emissionen kompensieren, z.B. für deine Reisen oder größere Veranstaltungen.

www.myclimate.de

Sonnentor begeistert seit 1988 mit Kräutern und Gewürzen aus biologischer Landwirtschaft und beliefert uns mit den passenden Gewürzen für unser Kochbuch [in a box].

Mehr Infos

Seit Herbst 2015 sind wir Teil der Startup-League des SCE der Hochschule München. Dank tollem Netzwerk, Expertise der Gründerberater und finanzieller Unterstützung sind wir heute startklar.

www.sce.de

2016 waren wir in der Förderung des Social Entrepreneurship Akademie. Dank tollem Netzwerk und Coaching, haben wir gelernt unseren Social Impact noch weiter zu vergrößern.

www.seakademie.de

Nie war es leckerer, die Welt zu retten! Dazu brauchst du jetzt nur noch die Gute (Bio-) Schokolade zu essen und schon werden Bäume gegen die Klimakrise gepflanzt:

www.plant-for-the-planet.org/schokolade

Polarstern ist ein unabhängiger Versorger aus München, der Wirklich Ökostrom und Wirklich Ökogas überall in Deutschland anbietet. Für Wirkliche Veränderung weltweit.

www.polarstern-energie.de

Soulbottles, das sind attraktive und 100% plastikfreie Trinkflaschen aus robustem Glas, die fair und klimaneutral in Deutschland produziert werden.

www.soulbottles.de

Taste of Heimat hat in Köln den deutschlandweit ersten Ernährungsrat gegründet, ein Modell-Projekt auch für andere Kommunen, um nachhaltige Strukturen in der Landwirtschaft auf lokaler Ebene zu schaffen.

www.tasteofheimat.de

Das Tütle hat die Mission, die Plastiktüten-Flut zu stoppen. Es besteht aus 100% recyceltem, ungebleichtem und kompostierbarem Spezialpapier und wird komplett CO₂-neutral hergestellt.

www.tuetle.de

Die Naturkostsafterei Voelkel stellt Obst- und Gemüsesäfte, Erfrischungsgetränke, Wellness-Drinks und Bio-Sirupe her. „Verantwortung für Mensch & Natur“ – das steht beim Familienunternehmen im Mittelpunkt.

www.voelkeljuice.de

Bio Hotels – das sind charmante Familienbetriebe mit Charakter und regionalem Bezug – individuell und unverwechselbar. Die ehc-Zertifizierung garantiert ein hohes Maß an Nachhaltigkeit.

www.biohotels.info

Auf Utopia.de dreht sich alles um Nachhaltigkeit – und das in allen Lebensbereichen: Ernährung, Mode, Kosmetik, Wohnen und Finanzen. Denn jeder Schritt in Richtung Nachhaltigkeit ist ein guter Schritt.

www.utopia.de

Bauernhöfe statt Agrarindustrie – das fordern über 50 Organisationen und setzen sich, gemeinsam mit deiner Hilfe, für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft ein.

www.meine-landwirtschaft.de